Das Siegerland

 Krönchen... Sejerländer Krüstchen...

dat Dilldappe... etc.

 

Siegerland?

Wo iss'n das bitte?

Kenne nur das Sauerland!

Kenne nur den Westerwald!

 

Ganz typische Aussagen...

Das wunderschöne Siegerland,

mit der Provinzstadt Siegen,

ist der Geburtsort von

meinem Bruder und mir.

Hier haben wir den Großteil unserer Kindheit verbracht.

 

Deshalb möchte ich euch das Siegerland mal etwas näher bringen.

 

Übrigens hat Siegen 7 Berge -

wie auch Rom!­čśë

 

WAPPEN VON SIEGEN!

 

 

 

F├╝rst Johann Moritz von Nassau-Siegen lie├č am 17. August 1658 aus Dank f├╝r seine Erhebung in den Reichsf├╝rstenstand eine gro├če vergoldete Krone, im Volksmund Kr├Ânchen genannt, auf dem Turm der Nikolaikirche anbringen. Oberhalb einer Windrose ist die Krone mit einem Durchmesser von 2,35 Metern angebracht, dar├╝ber befindet sich ein Windpfeil mit einer L├Ąnge von dreieinhalb Metern. Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Kr├Ânchen stark durch Korrosion besch├Ądigt. Immer wieder wurden Reparaturen durchgef├╝hrt, 1993 brach jedoch bei einer starken Sturmb├Âe der Mast. Daher wurde das urspr├╝ngliche Kr├Ânchen durch ein Replikat aus Edelstahl und Kupferblech ersetzt. Dieses Replikat wurde mit 23┬ż-kar├Ątigem doppelstarkem Blattgold vergoldet. Das Original h├Ąngt seitdem im Eingangsbereich der Kirche im Turm.

Hier nochmal kurz und bündig:

 

 

 

 

Stadtteile von Siegen

 

 

 

Das Siegerland besteht in der Hauptsache aus dem Einzugsgebiet des Oberlaufes der Sieg, deren wichtigsten Nebenfl├╝sse hier die Heller, die Ferndorf nebst Littfe, die Asdorf (im Siegerland Weibe genannt) und die Wei├č sind.

 

 

 

Der Bergbau im Siegerland hat eine etwa 2.500 Jahre alte Geschichte. Die Region war lange von der Eisenerzgewinnung und dessen Weiterverarbeitung gepr├Ągt. Der aktive Bergbau fand 1965 sein Ende. Noch heute z├Ąhlt die metallverarbeitende Industrie zu den St├Ąrksten im Siegerland.

 

 

 

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich Brauereien. Bekannte Marken wie Krombacher (aus Kreuztal-Krombach) oder Eichener (aus Kreuztal-Eichen), sowie Irle, Erzquell und Ilsen-Br├Ąu (aus Kreuztal-Littfeld) kommen aus dem Siegerland.

 

 

 

Henner und Frieder sind zwei in der westf├Ąlischen Stadt Siegen stehende, 1902 vom Bildhauer Friedrich Reusch geschaffene Statuen. Die Skulpturen aus Bronzeguss stellen einen Bergmann (ÔÇ×HennerÔÇť) und einen H├╝ttenmann (ÔÇ×FriederÔÇť) dar. In der Stadt Siegen wurden die beiden Figuren am 28. September 1904 auf den extra daf├╝r verst├Ąrkten Mittelpfeilern der 1882 errichteten Siegbr├╝cke aufgestellt. In den 1930er-Jahren mussten beide Skulpturen ihren Platz vor├╝bergehend wegen des Neubaus der Siegbr├╝cke r├Ąumen, die durch eine Stahlbetonbr├╝cke an gleicher Stelle ersetzt wurde. Noch vor der im M├Ąrz 1934 erfolgten Br├╝ckenfreigabe kamen sie im Januar des gleichen Jahres an ihren alten Standort zur├╝ck. Bei der Sprengung der Br├╝cke durch die Wehrmacht am 31. M├Ąrz 1945 st├╝rzten die beiden Skulpturen gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in die Sieg. Sie wurden erst nach einigen Wochen geborgen und anschlie├čend im Eintracht-Bunker zwischengelagert. Nach erfolgter Restaurierung der durch die Br├╝ckensprengung erheblich besch├Ądigten Figuren f├╝hrte ihr Weg ein drittes Mal zur Br├╝cke zur├╝ck. Dort wurden sie auf die Br├╝ckenk├Âpfe zur Heeserstra├če beziehungsweise zur Siegstra├če gesetzt. Im Rahmen der Neubauma├čnahme ÔÇ×Siegen ÔÇô zu neuen UfernÔÇť und dem damit verbundenen Abriss der Siegplatte wurde ein neuer Standort f├╝r Henner und Frieder gesucht. Nach ihrer Demontage am 10. August 2012 sollten die Skulpturen zun├Ąchst f├╝r etwa 15 Monate eingelagert werden. Schlie├člich wurde aber erst f├╝r den 10. September 2015 angek├╝ndigt, dass sie auf der neuen, die Siegener Ober- und Unterstadt verbindenden Oberstadtbr├╝cke einander gegen├╝berstehend aufgestellt werden.

 

 

 

Tippe das Bild an, und Du erfährst alles über dat Dilldappe.

 

 

 


 

 

 

Das Siegerl├Ąnder Kr├╝stchen!Ôś║ Bestehend aus einer Scheibe Toast/Graubrot, einem paniertem Schnitzel und ein Spiegelei oben drauf. Bratkartoffeln als eine m├Âgliche Beilage. Sehr legger!

 

 

 

Apropro Sejerl├Ąnder Kr├╝stchen... HIER noch ein sehr guter gastronomischer Tipp­čśő (und unser ehemaliges Stammlokal): Gasthaus Peun - ├Ąltestes Gasthaus von Siegen! ┬á (Klickt einfach auf das Foto, und ab geht's zur Hp vom Gasthaus Peun!)

 

 

 


 

 

 

Tippt/Klickt auf das Bild drauf ­čĹć-

für eine Vergrößerung von Bildern und noch mehr Informationen über Siegen!